Suche

Kontakt
Zurück zur Übersicht

WIEGE UND KONTROLLSYSTEM – WKV

Schnell, sicher und vollautomatisch verwiegen!

Hierzu bieten wir Ihnen die Schubert-WKV, eine in unserem Hause neu entwickelte Kontrolldurchlaufwaage zur Verwiegung und Klassifizierung von Schmiedeteilen, an.

Die Ausführung garantiert den zuverlässigen Einsatz der Waage in nicht eichfähigen, rauen Prozessen der Umformindustrie, wie sie in Schmiedebetrieben, Trennereien und Gießereien zu
finden sind.

Die Waage wird mit einem massiven, nivellierbaren Unterbau ausgeführt, welcher auf schwingungsdämpfenden Stellfüßen steht. Das Wägeband befindet sich auf einem einzelnen Unterbau, dem ein weiterer Unterbau mit zwei Beruhigungsbändern vorgeschaltet ist, welche optional als Brems- und Beschleunigungsbänder dienen können.

Die Eingabe der Waagenparameter erfolgt am Bedienteil der Waage, bzw. bei Integration der Waage in eine bestehende Schubert-Gesamtanlage parallel über das Hauptbedienteil. Die im Hause Schubert neu entwickelte „Waage–WKV“ ist für den harten Dauereinsatz konzipiert, gleichzeitig aber auch mit hochmodernster Technologie 4.0 ausgestattet und kombinierbar.

Die intelligente Steuerung der Schubert-WKV ermöglicht dem Kunden zudem die einfache Integration der Waage in bestehende Schubert Scher- und Sägelinien – z.B. mittels Profinet.
Auch möglich ist es, die Waage mittels digitalen/analogen-Schnittstellen als Stand-Alone-Lösung in beliebige Fertigungslinien zu integrieren.

Über die Schnittstelle integrierbare Signale:

  • NOT-HALT Verkettung
  • Meldung der Bandgeschwindigkeit zur Synchronisation mit vor- und nachgeschalteten Bändern über ein Analogsignal von 4-20 mA
  • der externe Start der Waage und Laufmeldung an die übergeordnete Steuerung
  • Tendenzregelung über Stellimpulse Plus/Minus und Klassifizierungssignale für die Gewichtszonen Plus-Plus, Plus, Gut 1, Gut 2, Minus, Minus-Minus und Ausschuss

Kontaktieren Sie uns –
wir informieren Sie gerne ausführlich!